Zentral Tennessee

Zentral-Tennessee beherbergt mit dem historischen "Ryman Auditorium" in Nashville die "Mother Church of Country Music" und gilt als Mittelpunkt des musikalischen Erbes Tennessees. Hier kann man Musiklegenden in der "Country Music Hall of Fame" entdecken und mehr über die "Grand Ole Opry"- Radioshow erfahren. Als ein wahres Paradies für Geschichtsinteressierte gilt Nashville mit seinem "State Capitol", den Antebellum-Villen und historischen Schlachtfeldern. Nervenkitzel ist auf dem "Nashville Superspeedway" garantiert und Pferdeliebhaber sollten unbedingt einen Reitausflug entlang des "Tennessee Walking Horse Trail" unternehmen. Und natürlich darf in dieser Region der Besuch der berühmtesten Whiskeybrennereien Amerikas nicht fehlen: Jack Daniel und George Dickel.

Nashville

Südstaaten - Nashville, Tennessee

Die Hauptstadt Tennessees ist Nashville, die am malerischen Cumberland River liegt und der Verwaltungssitz des Davidson County ist. Ihren Spitznamen "Music City" erhielt sie, weil sie als das Zentrum der Country Musik bekannt ist. Nashville ist die zweitgrößte Stadt Tennessees und auch als "Athens of the South" oder "Nash-Vegas" bekannt. Sie wurde 1779 ursprünglich als "Fort Nashborough" von John Donelson, James Robertson und Mitgliedern der Wataugans gegründet und ist seit 1843 die Hauptstadt des Bundesstaates. Wunderschöne alte Antebellumvillen und eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und kulturellen Einrichtungen, ebenso wie ausgezeichnete Spitzenrestaurants und erstklassige Shoppingzentren begeistern heute die Besucher. Zu den Hauptattraktionen zählen das "Parthenon", das "State Capitol", das "Ryman Auditorium", die "Belle Meade Plantation", die "Belmont Mansion", die "Carnton Plantation" und das "Music Valley Car Museum". Freunde der Country Musik sollten sich unbedingt einen Platz in der legendären "Grand Ole Opry Show" besorgen oder die "Country Music Hall of Fame" sowie den "Wildhorse Saloon" besuchen. Ein absolutes Muss ist auch der Besuch der "Music Row", ein Gebiet mit zahlreichen Unternehmen aus der Musikbranche, in denen (Musik-)Geschichte geschrieben wurde.

Clarksville

Die Stadt Clarksville, auch als "Tennessee's Top Spot" bekannt, befindet sich im Montgomery County und ist zugleich dessen Kreisstadt. Sie ist die fünftgrößte Stadt Tennessees und trägt die Spitznamen "Gateway to the New South", "The Queen City" und "Clarksvegas". Clarksville wurde 1785 gegründet und erhielt ihren Namen nach dem General George Rogers Clark. Sie ist heute vor allem als Militärstadt bekannt, da sich das "Fort Campbell Military Reservation" in unmittelbarer Nähe befindet. Dieser übergroße Truppenstandort zieht sich bis nach Kentucky. Eines der eindrucksvollsten Gebäude der Stadt, ist das "Montgomery County Courthouse". Weitere sehenswerte Bauwerke und Einrichtungen sind das "Clarksville-Montgomery County Museum", das Bauernhaus "Emerald Hill", das Freilichtmuseum "Historic Collinsville" sowie das Herrenhaus "Smith-Trahern Mansion". Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Weinguts "Beachaven Vineyards and Winery". Die aus Clarksville stammenden Weine, gelten als äußerst wohlschmeckend und sind von besonders feiner Qualität. Besucher sollten außerdem unbedingt eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer auf dem Cumberland River unternehmen, wo man die Möglichkeit hat, die Stadt aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen.