Durch die Südstaaten auf musikalischen und historischen Pfaden

14 Tage / 13 Nächte (ca. 2232 Km.)

Südstaaten Reise - Tour 7

Tag 1: Atlanta

Ankunft in Atlanta und Transfer zum Hotel. Am Abend lohnt es sich Atlanta mit ihren Ausgehmöglichkeiten und speziell Underground Atlanta zu entdecken. Es befindet sich im Herzen der Innenstadt und war einst das City Center. Man kann hier eine geführte Tour unternehmen oder die Vielzahl an Clubs und Restaurants genießen.

Tag 2: Atlanta

Der Tag heute kann genutzt werden, um Atlanta zu erkunden, angefangen von den Plätzen aus der Zeit der Bürgerrechtsbewegung bis hin zu den heutigen Attraktionen. Eine Fahrt zum Geburtsort von Dr. Martin Luther King Jr. im Sweet Auburn District bietet sich an, um dort das restaurierte Wohnhaus zu besuchen. Ebenfalls kann in Atlanta die Ebenezer Baptist Church besichtigen wo Luther und sein Vater wie auch Großvater schon gepredigt haben. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der Jimmy Carter Presidential Library & Museum, die sich neben dem Carter Center befindet. Am Nachmittag geht es zurück in die Innenstadt. Man kann eine CNN Studio Tour unternehmen um einmal hinter die Kulissen des Fernsehsenders zu schauen. Aber auch ein Besuch der World of Coca Cola bietet sich an, wo man mehr über die Geschichte des weltbekannten Softdrinks erfährt. Am Abend ist des möglich den Virginia Highland Distrikt zu besuchen, Atlantas beste Adresse für Shopping, exklusives Essen und mitreißendes Nachtleben.

Tag 3: Atlanta - Blue Ridge (ca. 150 km)

Fahrt in nordwestlicher Richtung zum Beginn der Blue Ridge Mountains. Blue Ridge war einst ein Heilort und bekannt für seine Mineralquellen. Heute werden Besuchern hier Antik- und Spezialitätenläden, Galerien, Restaurants und typische Kleinstadtatmosphäre geboten. Am Nachmittag sollte man eine Fahrt mit der Blue Ridge Scenic Railway unternehmen. Diese verbindet die Orte Blue Ridge und McCaysville und bietet eine Fahrt entlang des wunderschönen Toccoa River.

Tag 4: Blue Ridge - Chattanooga - Nashville (ca. 345 km)

Auf dem Weg nach Nashville Zwischenstopp in Chattanooga. Direkt am Tennessee River befindet sich der Downtown Riverfront District der u. a. ein Besucherzentrum zu bieten hat und von wo aus Fahrten auf dem Fluss möglich sind. Einen Spaziergang über die weltgrößte Fußgängerbrücke, die Walnut Street Bridge sollte man sich nicht entgehen lassen. Im Hafenviertel kann man dann gemütlich Mittag essen. Nach der Ankunft in Nashville sollte man die Country Music Hall of Fame and Museum besuchen. Mit Strass besetzte Kostüme, alte Instrumente und Notenblätter sind dabei nur der Anfang. Eine Tour durch das historische RCA Studio B, wo Elvis und weitere Künstler mehr als 35000 Songs aufgenommen haben, darf dabei nicht fehlen. Am Abend kann man Broadway und die 2nd Avenue erkunden, die gefüllt ist mit zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten, Nachtclubs und Restaurants.

Tag 5: Nashville

Am Morgen steht ein Besuch des Grand Ole Opry House auf dem Programm. Guides bieten einen Blick hinter die Kulissen der weltbekannten Country Musik Show. Am Nachmittag wiederum sollte man das Ryman Auditorium besuchen. Es wurde 1892 erbaute und ist ein National Historic Landmark. Eine geführte Tour ist ebenso möglich wie das Auditorium auf eigene Faust zu erkunden oder man entscheidet sich dazu, eine CD im Ryman Recording Studio aufzunehmen. Am Abend sollte man sich keinesfalls eine Show oder ein Konzert hier entgehen lassen.

Tag 6: Nashville - Memphis (ca. 341 km)

Auf dem Weg nach Memphis bietet sich ein Besuch der Belle Meade Plantation an. Sie war einst eine für ihre Vollblutzucht bekannte Farm und ist heute ein historischer Ort. Kostümierte Guides zeigen den Besuchern das Herrenhaus aus dem Jahr 1853. Des Weiteren findet man hier noch 7 weitere historische Gebäude, darunter auch ein Weingut. Anschließend Weiterfahrt nach Memphis, wo Blues, Country und Gospel Musik ihre Wurzeln haben. Hier lohnt sich ein Abstecher zum Memphis Rock n Soul Museum wo man mehr über das Sun Studio um den musikalischen Boom in den 70ern erfährt. Man kann auf eigene Faust die 7 Galerien erkunden, alte Instrumente und Kostüme und weitere musikalische Schätze sehen.

Tag 7: Memphis

Kein Besuch in Memphis ist komplett ohne einen Ausflug nach Graceland. Hier kann man in den Fußstapfen des King of Rock n Roll wandeln und erfährt mehr über sein Leben und seine musikalische Karriere. Man sieht hier außerdem das Elvis Automobile Museum und seine Jets. Der Nachmittag und Abend kann in der Beale Street verbracht werden, dem Schmelztiegel des Blues, Jazz, Rock n Roll, R&B und Gospel. Echte Südstaatenküche und ein kühles Bier kann man hier in bester Atmosphäre genießen.

Tag 8: Memphis - Jackson (ca. 336 km)

Fahrt nach Jackson am Morgen. Jackson ist bekannt für das afro-amerikanische Erbe und die Bürgerrechtsbewegung. Nach der Ankunft bietet sich eine Civil Rights Driving Tour an. Dabei sieht man unter anderem den Freedom Corner, das Alamo Theater und den Farish Street Historical District. Am Abend sollte man Birdland einen Besuch abstatten (ehemals Crystal Palace Night Club) wo schon Duke Ellington, Lionel Hampton und Louis Armstrong aufgetreten sind.

Tag 9: Jackson - New Orleans (ca. 299 km)

New Orleans ist reich an Geschichte und Kultur, schließlich haben europäische, karibische und afrikanische Einflüsse die Stadt geprägt. Der Nachmittag kann genutzt werden um die zahlreichen Stadtviertel zu erkunden. Im Garden District findet man zahlreiche Häuser, die vor mehr als einem Jahrhundert erbaut wurden. Im Gegensatz dazu findet man im Arts District das World War II Museum. Natürlich ist das French Quarter das bekannteste Stadtviertel in New Orleans. Gefüllt mit Restaurants, Nachtclubs und Bars, ist es der perfekte Ort für einen schönen Abend.

Tag 10: New Orleans

20 historische Viertel in New Orleans wurden in das National Register of Historic Places aufgenommen, so viele wie in keiner anderen US-amerikanischen Stadt. Innerhalb dieser Viertel kann man viele verschiedene Architekturstile beobachten. Lohnenswert ist ein Besuch des Beauregard-Keyes Home oder der Houmas House Plantation, eine typische Südstaaten Villa die von wunderschönen Gärten umgeben ist.

Tag 11: New Orleans - Mobile (ca. 233 km)

Bevor es heute nach Mobile weitergeht, sollte man sich einen Louisiana Creole Brunch im Brennan's nicht entgehen lassen. Unter den New Orleanians ist das hiesige Frühstück schon zur Tradition geworden. Am Nachmittag Ankunft in Destin. Traumhafte weiße Strände und Golfplätze erwarten den Besucher hier.

Tag 12: Mobile

Heute heißt es die Mobile Bay zu erkunden. Startpunkt ist Bellingrath Gardens and Home, das aus den 1930ern stammt. Anschließend folgt ein Besuch von Fort Gaines und mit der Fähre geht es dann nach Fort Morgan. Über die malerische Route 98 gelangt man nach Point Clear wo sich traumhafte Villen befinden. Bevor es nach Mobile zurück geht, sollte man Fairhope besuchen, mit dem Fairhope Museum.

Tag 13: Mobile - Montgomery (ca. 271 km)

Die Fahrt geht am heutigen Tag weiter nach Montgomery, die Hauptstadt Alabamas und ein wichtiges Zentrum für die Bürgerrechtsbewegung. Am Nachmittag bietet sich ein Abstecher zur Rosa Parks Library and Museum an. Man kann außerdem die Dexter Avenue King Memorial Baptist Church besuchen. Am Abend lohnt es sich die Restaurants und Nachtclubs in Birmingham zu entdecken.

Tag 14: Montgomery - Atlanta (ca. 257 km)

Am Morgen bietet sich ein Besuch von Old Alabama Town an. Dieses Dorf zeigt das Leben im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Auch viele Gebäude wurden in dem heutigen Freilichtmuseumskomplex sehr gut erhalten. Anschließend Fahrt zum Flughafen für den Rückflug.

Tour beinhaltet:

- 13 Übernachtungen
- Alle Steuern
- Fly Drive Anweisungen
- Informationspaket bei Ankunft im Hotel

Reisetermine / Preise (pro Zimmer):

EZ DZ
24.05.2014 - 24.09.2014 1.860.00 €     1.860,00 €
25.09.2014 - 23.11.2014 (Mon.-Die, Sam.-Son.)           1.840.00 € 1.840.00 €
25.09.2014 - 23.11.2014 (Mit.- Frei.)           1.900.00 € 1.900.00 €
24.11.2014 - 22.12.2014          1.850.00 €     1.850.00 €    

EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer

Weitere Informationen

Vorname, Nachname:*
Straße, Hausnummer:*
Plz. / Ort:*
Telefon:*
Email:*