Höhepunkte der Südstaaten

11 Tage / 10 Nächte (ca. 2820 Km.)

Südstaaten Reise - Tour 1

Tag 1: Atlanta

Nach der Ankunft Empfang am Flughafen und Fahrt mit dem Shuttle zum Hotel. Der Reiseleiter steht am Abend am Tour Desk im Hotel für Gespräche zur Verfügung.

Tag 2: Atlanta

Der heutige Tag steht zur Verfügung um Atlanta und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu entdecken. Atlanta ist der Geburtsort von Dr. Martin Luther King Jr., der eine große Bedeutung für die amerikanische Bürgerrechtsbewegung hatte. Es steht ein Besuch des Martin Luther King Jr. Historic Site im Stadtteil Sweet Aubum auf dem Programm. Der Komplex gliedert sich in mehrere Gebäude. Das Geburtshaus in dem King am 15. Januar 1929 zur Welt kam und die Kirche, in der King und sein Vater predigten sind ebenso zu sehen wie sein Grab.

Gegen Mittag geht es wieder zurück nach Downtown. In der Hauptzentrale des Fernsehsenders CNN kann man eine Tour unternehmen und einen spannenden Einblick hinter die Kulissen des Nachrichtensenders gewinnen.

Am Nachmittag steht die Besichtigung einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt auf dem Programm: der World of Coca Cola. Die Attraktion bietet eine über 3000 qm große Ausstellungsfläche zur Geschichte der Coca Cola und mehr als 1200 Ausstellungsstücke der Coca Cola Produktlinie aus aller Welt. Besucher können aus über 70 internationalen Kostproben wählen.

Tag 3: Atlanta - Savannah (ca. 399 km)

Heute Morgen geht die Fahrt an die Küste Georgias in das historische Städtchen Savanna. Hier kann man die Altstadt mit ihren 21 begrünten Plätzen und vielen restaurierten Häusern besichtigen, die als eine der schönsten in den USA gilt. Bei der Besichtigung Savannahs lernt man auch die Geschichte der Stadt insbesondere während der Zeit des Bürgerkriegs sowie die imposanten Gebäude aus 3 Jahrhunderten kennen. Nach dem Abendessen lohnt sich ein Spaziergang entlang der River Street wo sich Geschäft an Geschäft reiht. Viele Süßigkeitenläden bieten hier die Spezialität der Stadt die "praline" an.

Tag 4: Savannah - Charleston (ca. 172 km)

Die Küste von Georgia und South Carolina hat so viel Geschichte, Kultur und landschaftliche Schönheit wie kaum eine andere Gegend in den USA zu bieten. Kurz vor den Toren der 340 Jahre alten Stadt Charleston in South Carolina steht eine Besichtigung der Plantage Boone Hall auf dem Programm die zu den ältesten Plantagen des Landes zählt und auch als Kulisse für "Fackeln im Sturm" diente.

Nach einer kurzen Fahrt heißt es Charleston zu entdecken, das mit Südstaatencharme und einer reichen Geschichte überzeugt. Die engen, kopfsteingepflasterten Straßen sind gesäumt von prächtigen Herrenhäusern aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg. Bei einem Stadtrundgang werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigt.

Tag 5: Charleston - Asheville (ca. 430 km)

Am Morgen geht die Fahrt nach Asheville, North Carolina das im Herzen der Blue Ridge Mountains gelegen ist. von einer lebhaften Künstler- und Musikszene zu geschichtlichen und architektonischen Sehenswürdigkeiten bis hin zu einer reizvollen Landschaft hat Asheville einiges zu bieten. Am Nachmittag steht ein Besuch des Biltmore Estate an. Das Herrenhaus im Renaissancestil gilt als das größte private Anwesen Amerikas und wurde im Auftrag von George Vanderbilt zwischen 1888 und 1895 gebaut. Heute wird das Anwesen u. a. als Museum genutzt.

Tag 6: Asheville

Auf der Fahrt auf dem Blue Ridge Parkway kann man die reizvolle Landschaft rund um Asheville bewundern. Ein Stopp ist der Grandfather Mountain, einer der höchsten Berge der Gegen sowie ein Naturreservat. Hier kann man die Aussischt genießen und die einheimische Tierwelt entdecken. Wenn man mutig ist, kann man die Mile High Swinging Bridge, die höchste Hängebrücke Amerikas, begehen. Am Abend geht die Fahrt zurück nach Asheville.

Tag 7: Asheville - Nashville (ca. 473 km)

Bei Ankunft in Nashville geht es auf eine Stadtrundfahrt, bei der die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie das Ryman Auditorium, die Grand Ole Opry oder die Country Music Hall of Fame and Museum besucht werden. Nicht nur zahlreiche Erinnerungsstücke der Stars wie Instrumente und Kostüme sind hier zu entdecken, sondern man kann auch das RCA Studio besichtigen wo Elvis und weitere Künstler mehr als 35.000 Lieder aufgenommen haben. Nach dem Abendessen kann man die Gegen um Broadway und der 2nd Avenue welches als Vergnügungsviertel gilt besuchen.

Tag 8: Nashville - Memphis (341 km)

Memphis gilt als Geburtsort veerschiedenster Musikrichtungen wie Blues, Country und der Gospelmusik. Der erste Stopp erfolgt daher im Memphis Rock n Soul Museum. Das Museum zeigt mit großer Ausstellungskunst wie Blues, Gospel und Country aus dem Mississippi-Delta die ganze Welt bis heute musikalisch und kulturell prägen. Natürlich darf bei einem Besuch in Memphis Graceland nicht fehlen. Im alten Wohnhaus von Elvis Presley lernt man wie der King des Rock n Roll gelebt hat. Nach dem Abendessen bleibt Zeit um die Beale Street mit den vielen Musikbars zu entdecken.

Tag 9: Memphis - Jackson - Vicksburg (672 km)

Am Morgen geht die Fahrt nach Jackson, Schauplatz afro-amerikanischer Geschichte und der Bürgerrechtsbewegung. Nun steht eine Civil Rights Driving Tour auf dem Programm bei der verschiedene Stätten wie der Freedom Corner und der Ferish Street Historical District angefahren werden. Am Abend geht die Fahrt weiter nach Vicksburg das geschichtliche Bedeutung im amerikanischen Bürgerkrieg erlangte.

Tag 10 - Vicksburg - New Orleans (333 km)

Bei Ankunft in New Orleans folgt eine Besichtigung der über 20 historischen Viertel die im National Register of Historic Districts erfasst sind. New Orleans ist außerdem wegen seiner Friedhöfe bekannt. In kaum einer anderen Stadt der Welt bilden die Ruhestätten mit ihrer mysteriösen Geschichte und auffälligen Mausoleen einen so großen Anziehungspunkt. Danach folgt ein Besuch des Friedhofs Lafayette der auch als Kulisse für Filmproduktionen diente. Ein Muss bei einem New Orleans Besuch ist der berühmte French Quarter. Mit seinen vielen Bars und Clubs ist der French Quarter ein guter Ort um den Abend zu verbringen.

Tag 11: New Orleans

Individuelle Transfers werden am heutigen Abreisetag zum Flughafen gestellt. Eine Verlängerung in New Orleans ist möglich um die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erleben.

Tour beinhaltet:

- 10 Übernachtungen mit Frühstück
- 9 Abendessen
- Professioneller, deutschsprachiger Tourguide
- Gepäckabfertigung
- Reise im Kleinbus
- Alle Steuern
- Eintritte für folgende Attraktionen:
Martin Luther King Jr. Home, CNN Studio Tour, World of Coca Cola, Savannah Tour, Boone Plantation, Charleston Walking Tour, Biltmore Estate, Blue Ridge Parkway, Grandfather Mountain, Nashville Tour, Country Music Hall of Fame & Museum, Graceland, Jackson Historical District, New Orleans Tour, French Quarter

Reisetermine / Preise (pro Zimmer):

Termin EZ DZ
27. September 2014          3.510,00 € 5.640,00 €

EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer,

Weitere Informationen

Vorname, Nachname:*
Straße, Hausnummer:*
Plz. / Ort:*
Telefon:*
Email:*