Der Nordwesten South Carolinas

Der Nordwesten ist eine Region voller lebendiger Geschichte, anmutiger Städte, tiefer Wälder und ein Paradies für Sportler. Der Savannah River, der in eine Reihe kleiner Seen eingeschlossen ist, bildet als "Freshwater Coast" die westliche Grenze des Staates. Diese Ansammlung von Seen ist bei Sportlern sehr beliebt, denn hier kann man nicht nur sehr gut angeln, sondern auch jagen, golfen oder anderen Freizeitaktivitäten nachgehen.

Clinton

Die Stadt Clinton befindet sich im Laurens County und liegt in der Nähe der bekannten Städte Columbia, Greenville und Spartanburg. Sie wurde erstmals von zwei schottisch-irischen Einwanderern vor dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg besiedelt und entwickelte sich aus einem wichtigen Eisenbahnknotenpunkt, der als "Five Points" bekannt war. Zur Wende des 20. Jahrhunderts erlebte sie vor allem durch die Textilindustrie einen wirtschaftlichen Aufschwung. Heute punktet die Stadt mit schöner Architektur, zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants in der Innenstadt. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das "Musgrove Mill State Historic Site", welches einen Teil des Schlachtfeldes aus dem Unabhängigkeitskrieg und die malerischen "Horseshoe Falls" bewahrt. Sehenswert ist auch das Waisenhaus "Thornwell", welches in das National Register of Historic Places aufgenommen wurde, sowie das "Clinton Museum", das sich im historischen "Griffin House" befindet und in zahlreichen Artefakten die Geschichte der charmanten Kleinstadt dokumentiert.

Laurens

Die Stadt Laurens befindet sich im Nordwesten South Carolinas im gleichnamigen Laurens County und ist auch dessen Kreisstadt. Laurens, die als "Gateway to the Upstate" bekannt ist, wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts gegründet und nach Henry Laurens benannt, der durch den Unabhängigkeitskrieg berühmt wurde. 1824 gründete Andrew Johnson, der 17. Präsident der Vereinigten Staaten, eine Schneiderei auf dem Stadtplatz, wodurch Laurens vor allem für seinen Handel mit maßgeschneiderter Kleidung bekannt wurde. Dank des wirtschaftlichen Booms 1840, wurde auf dem Marktplatz das Gerichtsgebäude errichtet, welches heute als lokales Wahrzeichen gilt. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das "Duckett House" von 1895 mit Sammlungen und Ausstellungen zum Leben der Afroamerikaner im Laurens County, das "Dunklin House" welches eines der ältesten Häuser der Stadt ist und in das National Register of Historic Places aufgenommen wurde, sowie die "Bethel AME Church" im Neuromanik Stil.

Abbeville

Abbeville ist eine Kleinstadt im gleichnamigen Abbeville County. Sie wurde 1758 von französischen Hugenotten besiedelt und gegründet. Die Stadt spielte eine entscheidende Rolle während des amerikanischen Bürgerkriegs und wird auch als "Geburtsort und Sterbebett der Konföderation" bezeichnet, denn hier traf Jefferson Davis viele wichtige Entscheidungen als Präsident der Konföderation. Der Secession Hill erinnert noch heute an dieses wichtige Kapitel in der Geschichte Abbevilles. In der historischen Innenstadt kann man das Abbeville Opera House besuchen sowie den Square, die zu den bekanntesten Attraktionen der Region zählen. Zudem sollte man es nicht versäumen, den historischen und architektonischen Juwel der Kleinstadt zu besuchen: die Burt-Stark Mansion. Abbeville verfügt mit dem 114 m hohen Prysmian Copper Wire Tower über das größte Gebäude in South Carolina.