Der Süden South Carolinas

"Unheimlich schön" ist vielleicht der beste Weg um den Süden South Carolinas zu beschreiben. Meilen von weißen Sandstränden die von der Flut reingewaschen wurden und Sümpfe mit einer reichen Vielfalt an Vögeln und moosbehangene Bäume prägen das Landschaftsbild. Es ist die Atmosphäre die jährlich Tausende nach Hilton Head Island zieht, das beliebteste Resort dieser Region. Hilton Head punktet mit unbeschreiblich vielen Freizeiteinrichtungen darunter Tennis- und Golfplätze. Nachts taucht der Mond die weißen Sandstrände in ein schönes Licht, man sieht eine Kirchenruine, moosbehangene Palmen und uralte Eichenwälder, die im silbrigen Licht erstrahlen. Es ist diese romantische und eindringliche Atmosphäre, die Besucher immer wieder anzieht, um die Schönheit des Südens zu verinnerlichen.

Beaufort

Südstaaten - Beaufort, South Carolina

Beaufort befindet sich auf der Insel Port Royal Island an der Atlantikküste. Sie ist der Verwaltungssitz des Beaufort County und nach Charleston die zweitälteste Stadt des Bundesstaates South Carolina. Bevor die Stadt im Herzen der Sea Islands und des Lowcountry 1711 durch die Briten gegründet wurde, war sie bereits in der Vergangenheit der Schwerpunkt vieler europäischer Entdecker. Ihren Namen erhielt sie schließlich von Henry Somerset, den zweiten Herzog von Beaufort. Heute ist Beaufort eine beliebte Touristendestination und bekannt für die malerische Lage, wie auch ihren historischen Charakter durch Erhaltung der Antebellum-Architektur. Großer Beliebtheit erfreut sich das jährlich stattfindende "Beaufort Shrimp Festival". Zahlreiche Gebäude und Plätze in Beaufort wurden in das National Register of Historic Places aufgenommen, darunter das "William Barnwell House", der Beaufort Historic District, der "Beaufort National Cemetery", die "Seaside Plantation" und das "John A. Cuthbert House". Weit über die Landesgrenzen hinaus gilt Beaufort als eine beliebte Feriendestination, die auch schon oft Kulisse für hochrangige Filme war und für den wunderschönen Hafen am Port Royal Sound bekannt ist. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das "Beaufort Museum", die "St. Helena's Episcopal Church" und das 1805 erbaute "Verdier House".

Hilton Head Island

Südstaaten - Hilton Head Island, South Carolina

Die Stadt Hilton Head Island befindet sich auf der gleichnamigen Insel und liegt im Beaufort County. Archäologische Funde beweisen, dass die Geschichte der Insel mehr als 10.000 Jahre alt ist, doch erst um 1520 wurde sie durch Europäer näher erforscht. Die eigentliche Stadt Hilton Head Island ist im Gegensatz dazu recht jung, denn offiziell wurde sie 1983 gegründet. Die Insel erhielt ihren Namen nach dem Kapitän William Hilton, der 1663 ein Stück Land am Port Royal Sound entdeckte und dieses "Hiltons Head" nannte. Die Stadt, wie auch die Insel, sind bekannt für die kilometerlangen glitzernden Strände. Doch ein Besuch in Hilton Head Island ist mehr als nur ein Tag am Strand. Hier befinden sich einige der besten Golfplätze und Tennismöglichkeiten im Südosten der Vereinigten Staaten. Außerdem kann man in der Umgebung von Hilton Head Island angeln, Radfahren, Bootfahren, einkaufen, Reiten und noch viel mehr. Hilton Head Island ist einfach eine perfekte Urlaubsdestination und hat für jeden etwas zu bieten. Neben wunderschönen Stränden und erstklassigen Golfplätzen, findet man in und auf Hilton Head Island auch kulturelle Einrichtungen wobei das "Coastal Discovery Museum" und das "Gullah Museum of Hilton Head Island" sowie die Kunstgalerie "Camellia Art" besonders zu empfehlen sind.