Piedmont North Carolinas

Die Piedmont Region befindet sich im Herzen North Carolinas und erstreckt sich vom Fuße des Appalachengebirges bis hin zur Küste im Osten. Sie ist gekennzeichnet durch sanftes, hügeliges Farmland und schnell wachsende und vielfältige Städte. Diese Region lässt sich in die Piedmont Highlands, das Hochland, und die Piedmont Lowlands, das Tiefland, unterteilen. Das Piedmont zeichnet sich durch ausgezeichnete Golfplätze, traditionellen Südstaatencharme und Weltklasse-Barbecue aus. Dass die Piedmont Region eines der beliebtesten Ziele ist, liegt wahrscheinlich auch an der äußerst idyllischen und friedlichen Atmosphäre.

Raleigh

Die Hauptstadt Raleigh ist die zweitgrößte Stadt North Carolinas und als "City of Oaks" bekannt. Da sie mit den benachbarten Städten Durham und Chapel Hill ein Dreieck bildet, bezeichnet man die Gegend um Raleigh als "Triangle". Raleigh wurde 1792 gegründet und nach Sir Walter Raleigh benannt, der die Küste North Carolinas entdeckte. Die "City of Oaks" bietet eine Fülle an kulturellen Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten. Besonders sehenswert sind beispielsweise das 1840 erbaute "State Capitol" oder der "Historic Oak View Country Park". Weitere Sehenswürdigkeiten sind das "Joel Lane Museum House", der "Oakwood Cemetery" und der historische Stadtteil "Historic Oakwood". Daneben punktet die moderne Stadt mit zahlreichen Attraktionen und erstklassigen Broadway-Aufführungen und Konzerten, die man sich während eines Besuches keinesfalls entgehen lassen sollte.

Winston-Salem

Die Großstadt Winston-Salem befindet sich im Forsyth Count und ist auch unter den Namen "Twin City", "Camel City" oder "Tre-Four" bekannt. Die "Twin City" ist, wie der Name vermuten lässt, der Zusammenschluss von zwei Städten. Salem wurde 1766 durch Mitglieder der Herrnhuter Brüdergemeinde gegründet. Die Gründung des benachbarten Winston fand erst 1849 statt. Im Jahr 1913 wurden Winston und Salem schließlich offiziell vereinigt. Heute ist die Stadt noch immer sehr historisch veranlagt. Die beliebteste Touristenattraktion ist das Museumsdorf "Old Salem" die sich südlich vom Stadtzentrum befindet und einen Einblick in das Leben im 18. und 19. Jahrhundert gewährt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das "Reynolds House Museum of American Art", das "Museum of Anthropology" und der "Historic Bethabara Park", welcher die erste Siedlung der Herrnhuter Brüdergemeinde war.

Charlotte

Südsstaaten - Charlotte, North Carolina

Charlotte befindet sich im Mecklenburg County und ist die größte Stadt North Carolinas. Aufgrund ihres schnellen Wachstums ist sie ganz klar ein "Boomtown". Voller Stolz bezeichnet sie sich selbst als "Queen City" und sie gilt als "Tor zu den Carolinas". Charlotte ist zudem neben New York das wichtigste Finanzzentrum der Vereinigten Staaten. Sie zeichnet sich durch eine lebendige Musikszene aus und ist vor allem für Kunst- und Kulturliebhaber ein Paradies. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und einzigartige Attraktionen machen sie zu Recht zu einem sehr beliebten Reiseziel. Besonders empfehlenswert sind das "Hezekiah Alexander Homesite", die "Historic Rosedale Plantation", das "Mint Museum of Art" und das Wissenschaftsmuseum "Discovery Place". Nordöstlich von Charlotte befindet sich das "Mekka des Motorsports": der "Charlotte Motor Speedway" auf dem u. a. die bekannten NASCAR-Rennen ausgetragen werden.