Florida Parishes Region Louisiana

Die Florida Parishes Region befindet sich an der östlichen Seite Louisianas und ist auch als Northshore Region oder Northlake Region bekannt. Die Bezeichnung als Florida Parishes kommt daher, dass diese Region, die 8 Parishes umfasst, im 18. und frühen 19. Jahrhundert Teil von West Florida war. Doch die Gegend wird auch als Plantation Country bezeichnet. Wie der Name bereits sagt, finden sich in dieser Region zahlreiche Plantagen. Riesige Baumwoll- und Zuckerrohrplantagen verhalfen in der Zeit vor dem Amerikanischen Bürgerkrieg den Plantagenbesitzern zu enormen Reichtum und Wohlstand. Sehenswert ist vor allem die Laura Plantation, welche eine der letzten noch erhaltenen Plantagen aus der kreolischen Ära ist. Das Herz der Region bildet die Hauptstadt Louisianas, Baton Rouge. In der gesamten Gegend kann man traumhafte Herrenhäuser sehen, wozu beispielsweise das Oakley House oder Myrtels zählen, welches als Amerikas Spukschloss bekannt ist.

Baton Rouge

Südstaaten - Baton Rouge, Louisiana

Baton Rouge befindet sich im East Baton Rouge Parish und bildet das Herzstück in der Plantation Country Region. Sie ist die Hauptstadt Louisianas und die zweitgrößte Stadt dieses Bundesstaates. Baton Rouge wurde bereits 1699 durch die ersten europäischen Siedler gegründet und ist auch unter den Spitznamen "Red Stick" oder "Hollyrouge" bekannt. Sehenswert sind das "Louisiana Art & Science Center", das "Old State Capitol" sowie das "Rural Life Museum & Windrush Gardens". Lohnenswert ist auch ein Besuch der "Nottoway Plantation", die noch aus der Antebellum-Ära stammt. Ob exklusive Einkaufsmöglichkeiten, extravagante Restaurants oder einzigartige Sehenswürdigkeiten - Baton Rouge hat all das zu bieten.

Covington

Die Kleinstadt Covington befindet sich im St. Tammany Parish und liegt an einer Gabelung des Bogue Falaga und Tchefuncte River. Sie wurde 1813 durch John Wharton Collins gegründet und erhielt ihren Namen nach dem General Leonard Covington. Besonders sehenswert ist die 3 m hohe Statue des ehemaligen Präsidenten Ronald Reagan, wie auch die "St. Peter Catholic Church". Die charmante Südstaatengemeinde bietet einen eklektischen Mix an Boutiquen, Kunstgalerien, Spezialitätenläden und Restaurants, die sich in der Innenstadt aneinanderreihen. Sehr lohnenswert ist ebenfalls ein Besuch des Historic District in der Innenstadt, wo man viele Gebäude aus dem 19. Jahrhundert findet, die umsäumt sind von uralten Eichen. Immer wieder gerne von Touristen besucht, ist der "Farmers Market", ein Bauernmarkt der jedem Samstag und Mittwoch stattfindet. Des Weiteren sei auch ein Besuch des "Covington Trailhead Museum", des "H.J. Smith's Son General Store and Museum" sowie der Mikrobrauerei "Heiner Brau Brewery" zu empfehlen.

Slidell

Die Kleinstadt Slidell befindet sich im St. Tammany Parish im Südosten Louisianas und liegt am Nordufer des Lake Pontchartrain. Durch den Bau der New Orleans and Northeastern Railroad, wurde auch die Stadt gegründet und erhielt ihren Namen nach dem Politiker John Slidell. Slidell gilt als ein Juwel im Südosten Louisianas und glänzt durch die typische Gastfreundschaft des Südens. Sümpfe mit Alligatoren, exzellente Restaurants, zahlreiche Festivals und großartige Einkaufsmöglichkeiten bieten eine willkommene Abwechslung. Häufig nennt man die hübsche Kleinstadt auch "The Camellia City". Sehenswürdigkeiten hat Slidell nicht zu bieten, doch dafür punktet sie mit vielen Unternehmungsmöglichkeiten in der Natur.