Louisiana

Südstaaten - Skyline New Orleans, Louisiana

Louisiana - "Bayou State"

Karte Louisiana, Südstaaten

Der Bundesstaat Louisiana befindet sich im Süden der USA und liegt am Golf von Mexiko. Er ist ein eher kleiner Bundesstaat und wird von seinen Nachbarstaaten Arkansas, Mississippi und Texas begrenzt. Auch wenn Baton Rouge die Hauptstadt Louisianas ist, so ist doch New Orleans die bedeutendste Stadt des Bundesstaates. Alles was Louisiana kennzeichnet, wird in dieser einzigen Stadt verkörpert. Der Wappenvogel des Bundesstaates ist der Pelikan, weshalb man ihn auch häufig "Pelican State" nennt. Seine eindrucksvolle Landschaft, die gekennzeichnet ist durch große bewaldete Flächen, zahlreiche Gewässer und sumpfige Gebiete (sogenannte Bayous), hat ihm außerdem den Spitznamen "Bayou State" vermacht.

Louisiana ist anders, anders als alle anderen Bundesstaaten, insbesondere die Südstaaten. Das einzige, was Louisiana mit den anderen Südstaaten gemeinsam hat, ist die Leidenschaft zur Musik und die wunderschöne Antebellum-Architektur, die sich vor allem in den Villen entlang des Mississippi River zeigt. Ein zarter Hauch von Südstaaten Flair ist im Norden spürbar, doch die Gegend im Süden und das Mississippi Delta machen diesen Bundesstaat zu einem außergewöhnlichen Reiseziel. Louisiana ist der Inbegriff für den perfekten Mix aus amerikanischen, karibischen, französischen, spanischen und afrikanischen Einflüssen. Im Gegensatz zu den anderen US-Bundesstaaten, verfügt Louisiana nicht über die klassischen Countys, sondern ist in sogenannte Parishes aufgeteilt.

Louisiana stand als Kolonie für lange Zeit unter französischer Herrschaft und nur für kurze Zeit unter spanischer. Doch die französischen Wurzeln lassen sich nicht leugnen und das wollen die Bewohner Louisianas auch gar nicht. Sie sind stolz darauf, etwas Besonderes, etwas Einzigartiges zu sein. Das französische Erbe spiegelt sich überall wieder, sowohl in der Mentalität, wie auch in der Sprache, dem Essen und selbstverständlich der Musik. Der Name Louisiana leitet sich vom französischen König Ludwig XVI. ab. Die Küche Louisianas mit ihren kreolischen und Cajun- Einflüssen gilt als eine der besten weltweit. Insbesondere Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten werden hier ein wahres Mekka vorfinden. Gerichte mit Catfish, Shrimps und Crawfish, sollte man sich keinesfalls entgehen lassen.

Das Klima im "Pelican State" ist geprägt durch warme bis schwüle Sommer, wo hingegen die Winter recht mild sind. Viele Touristen zieht es im Sommer hierher, da sie die Wärme und das tolle Wetter am Golf von Mexiko genießen möchten. Im Winter sollte man sich jedoch nicht auf die milden Temperaturen verlassen, denn hin und wieder kann es hier ziemlich kalt werden. Außerdem muss in Louisiana mit Hurrikans gerechnet werden. Als beste Reisezeit empfehlen sich wie in einigen anderen Bundesstaaten auch, der Frühling und der Herbst.

Kaum ein anderer Staat verbindet so viele Kulturen, Traditionen, Gebräuche und Sitten miteinander, wie Louisiana. Selbst heute steht sogar noch der Voodookult hoch im Kurs. Louisiana ist ein Bundesstaat, der pure Lebensfreude versprüht und alle mit seinem Temperament ansteckt. Auch wenn Louisiana als prüde und spießig gilt, zum traditionellen Karneval, dem Mardi Gras, verliert jeder seine Scham und feiert ausgelassen. Das mag vielleicht auch der Grund sein, dass sich in ausgerechnet dieser Region eine solch lebhafte Musikrichtung wie der Jazz entwickeln konnte, nicht umsonst bezeichnet man Louisiana und speziell New Orleans als die "Wiege des Jazz".

Louisiana ist ein Bundesstaat unvergleichbarer Schönheit und grandioser Landschaften mit einer Fülle an sehenswerten Plätzen. Eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer auf dem Mississippi, dem Ol' Man River ist ebenso ein Muss, wie der Besuch eines traditionellen Lokals mit Live-Musik, natürlich Jazz.