Der Südosten Kentuckys

Der Südosten ist bekannt für seine ungezähmte Natur. Egal ob man auf der Suche nach Abenteuern oder einem entspannten Aufenthalt ist, diese Region kann beides bieten. Hier lohnt sich ein Besuch des "Niagara des Südens", dem Cumberland Falls im gleichnamigen State Park. Auch eine Fahrt mit dem Kajak auf dem Cumberland River unterhalb des Wasserfalls ist sehr erlebnisreich und lohnenswert. Bergsteigern sei vor allem Torrent Falls empfohlen. Weitere Naturschönheiten sind der Daniel Boone National Forest und die imposante Natural Bridge. Auch Musikliebhaber werden sich hier wohl fühlen: Country Musik und hervorragende Unterhaltung verspricht Grand Ole Opry of Kentucky in Renfro Valley und ein Besuch der Kentucky Music Hall of Fame darf natürlich auch nicht fehlen.

Hazard

Hazard ist eine Kleinstadt im Perry County und zugleich dessen Verwaltungssitz. Sie liegt malerisch im Herzen der Appalachian Coalfields im Osten Kentuckys und wird auch "Queen City of the Mountains" genannt. Hazard wurde 1884 gegründet und erhielt ihren Namen nach dem Kommodore Oliver Hazard Perry. Neben der Schönheit der Natur werden auch im Ort selbst einige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen geboten. Dazu zählen das "Bobby Davis Museum & Park", "The Forum at The Hal Rogers Center", das "Miners Memorial", der "Hazard Pavilion" und der "Perry County Park". Sehenswert ist das "Mother Goose House", das ein beliebtes Fotomotiv bei Touristen ist.

London

London ist eine Stadt im Laurel County und dessen Kreisstadt. Sie wurde 1836 offiziell gegründet und erhielt ihren Namen nach der Stadt London in England. Die Hauptattraktion Londons, ist der "Daniel Boone National Forest", der eine unerschöpfliche Quelle der Erholung darstellt. Er bietet Abenteuer und eine Vielzahl an Aktivitäten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Zu den beliebtesten Touristenattraktionen in der charmanten Stadt und der Umgebung zählen außerdem der "Levi Jackson Wilderness Road State Park", die Geburtsstätte von Kentucky Fried Chicken das "Colonel Sanders Cafe and Museum", "Camp Wildcat Civil War Battlefield" und das jährlich stattfindende "World Chicken Festival".

Pineville

Südstaaten - Pineville, Kentucky

Pineville ist eine Kleinstadt und Verwaltungssitz im Bell County. Sie befindet sich zwischen dem Cumberland River und dem Pine Mountain. Pineville gilt als eine der ältesten Siedlungen Kentuckys, denn ihre Anfänge gehen bis in das Jahr 1781 zurück, als sie noch "Cumberland Ford" hieß. Besucher zieht es vor allem aufgrund der Schönheit der Natur hier her. Neben der Kohleindustrie ist der Tourismus hier eine der Haupteinnahmequellen, denn Pineville ist die Heimat des "Pine Mountain State Resort Park". Dieser äußerst attraktive State Park bietet eine Vielzahl an Freizeitmöglichaktivitäten aber vor allem eines: Ruhe und Erholung. Man kann hier wunderbar wandern, angeln und noch vielen anderen Wassersportarten nachgehen.