Die Golfregion Alabamas

Die berühmtesten Attraktionen der Golfregion, sind die weißen puderzucker-feinen Sandstrände von Gulf Shores und Orange Beach. Neben den Weltklasse-Stränden lohnt sich ein Besuch des "Old Courthouse Museum" in Pittsburgh, Dauphin Island Historic Fort Gaines und Fort Morgan sowie des Kriegsschiffes "USS Alabama" in Mobile.

Mobile

Südstaaten - Downtown Mobile, Alabama

An der wunderschönen Mobile Bay gelegen, ist Mobile der größte Hafen in Alabama. Häufig nennt man Mobile auch die "Port City", oder "City of Six Flags". Ihren Namen erhielt die Stadt nach der französischen Festung "Fort Louis de la Mobile". Gegründet im Jahr 1702, war Mobile die ursprüngliche Hauptstadt des Territoriums Louisiana. Das typische Südstaatenflair zeigt sich in dieser Stadt vor allem in der besonderen Antebellum-Architektur sowie den schönen Parks mit Gärten. Das hübsche Städtchen hat so einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, die es unbedingt wert sind, sie zu besichtigen. Erwähnenswert sind dabei vor allem das alte Bauernhaus "Carlen House Museum", die "Bragg-Mitchell Mansion", das im italienischen Stil erbaute "Richards-DAR House", oder das prachtvolle Herrenhaus "Oakleigh Historic Complex". Weitere touristische Highlights sind das Kriegs- und Museumsschiff "USS Alabama", "Bellingrath Gardens and Home", das "Admiral Raphael Semmes House", das "Gulf Coast Exploreum" und "Fort Conde".

Gulf Shores

Südstaaten - Gulf Shores, Alabama

Die kleine Küstenstadt Gulf Shores befindet sich direkt am Golf von Mexiko und ist aufgrund dieser vorteilhaften Lage ein beliebtes Touristenziel. Feine weiße Sandstrände, frische Meeresfrüchte, Weltklasse-Golfplätze, die Stelle an der Mobile Bay an der während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges eine Schlacht ausgetragen wurde, der "Gulf State Park" und "Fort Morgan Historic Site and Museum" - das sind nur einige Dinge die der kleine Ort für seine Gäste auf Lager hat. In der Tat sind die Ereignisse die hier stattgefunden haben und stattfinden fast so zahlreich wie die Sehenswürdigkeiten. Beispielsweise findet jedes Jahr im Oktober das weltberühmte "National Shrimp Festival" statt. Ausgezeichnete Meeresfürchte, Kunsthandwerk und musikalische Umrahmung machen es zu dem Event der Saison. Daneben gibt es noch das "Fishing Rodeo", was einen ganzen Monat (den ganzen Oktober) dauert und viel Spaß und tolle Preise verspricht. Daneben gibt es noch weitere Attraktionen wie den "Alabama Gulf Coast Zoo", die "Pelican Place at Crafts Farm" und den Vergnügungspark "Waterville USA".

Orange Beach

Südstaaten - Orange Beach, Alabama

Die Kleinstadt Orange Beach im Baldwin County, befindet sich ebenfalls direkt in traumhafter Lage am Golf von Mexiko und ist deshalb auch eine beliebte Touristendestination. Ein subtropisches Klima und kilometerlange weiße Sandstrände sind hier selbstverständlich. Besucher können sich auf eine Vielzahl von Aktivitäten freuen. Bekannt ist Orange Beach nicht nur wegen den wunderschönen Stränden: hier befindet sich auch das größte Riesenrad im Südosten der USA. Sehr beliebt ist außerdem das "Coastal Arts Center of Orange Beach". Lohnenswert ist zudem ein Besuch des "Indian & Sea Museum", das eine Vielzahl an Artefakten der indianischen Ureinwohner sowie der Seefahrt ausstellt. Naturverbundene zieht es vor allem zum Wanderpfad "Back Country Trail", der als ein verstecktes Juwel in Orange Beach gilt. Wer auf der Suche nach viel Spaß und Adrenalinkicks ist, der sollte den Freizeitpark "Adventure Island" besuchen. Häufig werden auch Fahrten aufs Meer angeboten, wo man wunderbar Delfine beobachten kann. Empfehlenswert sind außerdem die hervorragenden Restaurants, wie auch die erstklassigen Einkaufsläden.