Alabama

Südstaaten Reisen - Downtown Birmingham, Alabama

Alabama - Das "Herz des Südens"

Karte Alabama, Südstaaten

Sweet home Alabama, where the skies are so blue - eine schönere Liebeserklärung an den typischsten Südstaaten-Staat hat es wohl nie gegeben. Die Rockband Lynyrd Skynyrd, als einer der wichtigsten Vertreter des Southern Rock, hat mit diesem weltbekannten Song dem Bundesstaat Alabama ein besonderes Andenken errichtet. Alabama, gerne auch als "Heart of Dixie", "Cotton State" oder "Yellowhammer State" bezeichnet, ist bekannt für seinen Anbau von Baumwolle und den typischen Südstaaten-Akzent. Die Bezeichnung als "Yellowhammer State", lässt sich auf den Symbolvogel des Bundesstaates, den Goldammer, zurückführen.

Das "Herz des Südens" vereinigt die Schönheit der Natur mit den Weiten des Ozeans und der kulturellen Vielfalt vieler interessanter Städte. Anders als andere US-Bundesstaaten, ist Alabama bis heute weitestgehend vom Massentourismus verschont geblieben. Montgomery, die Hauptstadt Alabamas, war zu Beginn die erste Hauptstadt Dixielands.

Die Sommer in Alabama sind sehr heiß, schwül und lang, wo hingegen die Winter recht mild aber auch sehr regnerisch sind. Trotz alledem verfügt Alabama erstaunlicherweise über beliebte Skiresorts. Als ideale Reisezeit empfiehlt sich der Frühling oder auch der späte Herbst. Doch besonders im Frühjahr, zur Zeit der Azalea-Blüte (auch "Azalea Trials" genannt) empfiehlt sich eine Reise nach Alabama. Das was der Indian Summer für die Neuenglandstaaten ist, ist die Azalea-Blüte für Alabama. Der Süden Alabamas ist gekennzeichnet durch schöne Strände entlang der Golfküste. Insgesamt verfügt der "Cotton State" über 85 km Küste. In einigen Regionen findet man sogar Weinanbaugebiete. Die Landschaft ist geprägt durch die imposanten Appalachen, die Piedmont-Hochebene mit ihrem roten Lehmboden, sowie durch sandige Küstengebiete und üppige Wälder.

Ganz im Sinne des "Grand Old South", ist Alabama typisch konservativ. Das merkt man vor allem in der Mentalität der Einwohner. Doch ungeachtet dessen, sollte man sich eine Reise nach Alabama nicht entgehen lassen. Vor allem Geschichtsinteressierte können hier auf historischen Spuren wandeln und einen Einblick in die Geschichte der indianischen und afro-amerikanischen Einwohner erhalten.

Zu sehen und erleben gibt es viel in Alabama, egal ob Sportmuseen, historische Häuser, idyllische Golfplätze, exquisite Essenslokalitäten, Einkaufsmöglichkeiten die keine Wünsche offen lassen oder traumhafte Sandstrände - hier findet sich für jeden das Passende.